Kirchengemeinde
Gethsemane
Hintergrundbild
Kirchengemeinde
Gethsemane
Jugend

Zukunft der Jugendarbeit

An dieser Stelle freue ich mich Ihnen mitzuteilen, dass unsere Jugendarbeit ab Januar 2020 durch einen hauptamtlichen Mitarbeiter fortgeführt wird.

Wie schon angekündigt, bestanden die Bemühungen darin Jugendarbeit gemeinsam in der Region zu organisieren. Unser neuer Diakon wird daher nicht nur Jugendarbeit in den Grenzen unserer Gemeinde gestalten, sondern sein Augenmerk auf die ganze Region richten. Zu unserer Region gehören neben unserer Gemeinde die Gemeinden Schönningstedt-Ohe und Glinde – demnach ein Einzugsgebiet mit fast 10.000 Gemeindegliedern, zu dem ca. 30.000 Menschen als Wohnbevölkerung zählen. Das Aufgabenfeld ist also riesig. Doch kirchliche Arbeit lässt sich derzeit nicht anders organisieren bei rückläufigen Gemeindegliederzahlen und Finanzen. Doch die Regionalisierung bietet auch viele Vorteile. Die Gemeinden rücken näher zusammen und können ihre Ressourcen bündeln. Die neu geschaffene Regionale Jugenddiakonstelle ist eine „volle“ d.h. 100% Stelle. Der Dienstsitz dieser Stelle liegt in Neuschönningstedt als geografische Mitte der Region. Als Pastor im Einzelpfarramt freue ich mich, dass bald ein Kollege in gemeindlichen Fragen für mich durch diese Nähe ansprechbar ist.
Bereits während der Verhandlungen in der Region gab es eine Initiativbewerbung auf die neu geschaffene Stelle. Heute kann ich mit Freude verkünden, dass wir Thomas Hüttmann als Diakon gewonnen haben. Die Jugendlichen und ich hatten bereits die Möglichkeit, mit ihm zusammenzuarbeiten und uns von seinen Qualitäten zu überzeugen. In der nächsten Ausgabe des Gemeindebriefes wird er sich Ihnen vorstellen.

Herzliche Grüße,

Ihr Pastor Stephan Ritthaler